Äquivalenz Umformung

4.1 Definition

Unter einer Äquivalenzumformung versteht man die Umformung einer Gleichung, die den Wahrheitswert unverändert lässt. Äquivalenzumformungen stellen die wichtigste Methode zum Lösen von Gleichungen dar.

4.2 Äquivalenz Umformung bei Gleichungen

Im Untenstehenden soll nun eine Gleichung mit einer Unbekannten durch Äquivalenzumformungen gelöst werden. Diese Unbekannte wird im Unterricht meistens "x" genannt. Ziel ist es, dass am Ende "x = eine Zahl" steht. 

Hier ein Beispiel:

Beispiel:  
x + 2 = 5 | -2
x = 3